Scandinavian Maximalism – Anne Sofie Madsen

Anne Sofie Madsen SS 2013. Quelle: http://www.annesofiemadsen.com/.
Anne Sofie Madsen SS 2013. Quelle: http://www.annesofiemadsen.com/.
Anne Sofie Madsen AW 2012/13. Quelle: http://www.annesofiemadsen.com/.
Anne Sofie Madsen AW 2012/13. Quelle: http://www.annesofiemadsen.com/.
Anne Sofie Madsen AW 2013/14. Quelle: http://www.annesofiemadsen.com/.
Anne Sofie Madsen AW 2013/14. Quelle: http://www.annesofiemadsen.com/.
Anne Sofie Madsen SS 2013. Quelle: http://www.annesofiemadsen.com/.
Anne Sofie Madsen SS 2013. Quelle: http://www.annesofiemadsen.com/.

Woran denken wir bei skandinavischem Design? An teilweise bis zum Minimalismus grenzende, perfekte Schlichtheit. Dass die Nordlichter allerdings auch ganz anders können, zeigt der neue Star am Designerhimmel: Anne Sofie Madsen. Sie schöpft aus den vollen: Ihre Prints erinnern an ein Wasserglas, in das Tinte geträufelt wurde, wabernde Nebelfelder, Knochenstrukturen – und stilisierte Maori-Masken und -Muster. Immer wieder taucht dieses Sujet des neuseeländischen Inselvolks in den Kollektionen auf. Dazu kommen Cut Outs, Fransen und Asymmetrien. Besonders beliebt bei der Designerin sind Mesh-Stoffe, auf denen sie aus Lederstücken Bilder arrangiert. Die Farben schwarz und weiß unterstützen die latente Aggressivität der Looks, die immer mitschwingt. Wie die neuseeländische Bergwelt sind die Styles rough und kantig. Und wie der Kampftanz der Maori – der Haka – wirken sie noch darüber hinaus angriffslustig und gefährlich. S T A R K!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein und getaggt als , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>